Wenn Paare jubeln…

…dann wird am ersten Sonntag im Juli in der Pfarre Kefermarkt von der Trachtenmusikkapelle unter der Leitung von Kapellmeisterin Lisa Reindl ein festlicher Gottesdienst gestaltet. Heuer sind der Einladung, zum Feiern eines Hochzeitsjubiläums, 13 Paare gefolgt.
Schon bei der Begrüßung zum Festgottesdienst hieß es: …in einer Ehe gibt es immer Neues zu entdecken, neue Herausforderungen kommen auf uns zu, andererseits kann man an so einem Tag wie heute auch zurückschauen und reichlich ernten. Das ist ein Grund zum Feiern: 4 Silberjubelpaare, 4 Rubinjubelpaare, 3 Goldene Hochzeitspaare, 1 Diamantenes Jubelpaar und 1Eisernes Jubelpaar sind heute mit ihren Familien hier.
In der Predigt führten dann Pfarrassistent Bruno Fröhlich gemeinsam mit seiner Frau Gabriele Gedanken in Anlehnung an einen Satz von Dag Hammarskjöld „Dem Vergangenen DANK, dem Kommenden JA“ aus.
Am Ende der Predigt meinten sie: Gott teilt mit uns das Leben, wie wir das tägliche Brot miteinander teilen, die tägliche Arbeit, die tägliche Sorge, das tägliche Da-Sein füreinander. Gott teilt mit uns das Leben, wie die Liebe, die wir teilen und die auch Zeichen braucht – z.B. in einer Rose.
Gott ist mit uns in der Freude über unser Leben, in der Freude über unsere Kinder, und deren Kinder, in allem, was zum Blühen kommt durch unsere Ehe, durch unsere Liebe, die kein Alter kennt.
Der junge, aus Rechberg stammende Organist, Gerhard Raab, beeindruckte durch sein virtuoses Orgelspiel. Und Angehörige der Jubelpaare bereicherten die Feier durch das Vortragen von Lesung, Fürbitten und Glückwunschtexten.
Mitarbeiterinnen des Fachausschusses „Beziehung leben“ überreichten im Anschluss an den Gottesdienst den Jubelpaaren ein „Bschoadpinkerl“ mit Wein, Brot, einer Rose und einem Wunsch für die kommenden Jahre. Zum Ausklang lud der Fachausschuss die Paare mit ihren Familien zur Agape ins Pfarrheim ein, während die anderen Mitfeiernden den Sonntagvormittag bei Blasmusik, Essen und Trinken ausklingen lassen konnten.
„Danke, das wird für uns ein unvergessliches Fest bleiben, ihr habt euch so viel Mühe gegeben …“ meinte die „Eiserne Jubelbraut“.  (BF) Weitere Bilder auf der Homepage der Musik

Das könnte Dich auch interessieren...