Pfarrgemeinderatswahl 2017

Die Pfarrgemeinderatswahl 2017 im Zeichen des Miteinanders.

pfarrgemeinderatswahl_2017-logo_4c_standard_quer

PGR-Wahl 2017 „Ich bin da.für“

Danke allen, die Kandidat*innen für den neuen Pfarrgemeinderat vorgeschlagen haben. Es wurden 112 Personen aus der Pfarre genannt. Wir freuen uns, wenn sich viele von Ihnen bereit erklären bei der PGR-Wahl am 19. März 2017 zu kandidieren.

Ich bin da.für – das Motto der kommenden Pfarrgemeinderatswahlen 2017 sagt viel über die Arbeit auch in unserer Pfarre. Die 18 Frauen und Männer unseres Pfarrgemeinderates haben gemeinsam mit vielen anderen Freiwilligen ihre Talente, Fähigkeiten und Engagement für ein lebenswertes Miteinander in unserer Pfarre eingesetzt. Sie haben Großes für die Entwicklung in unserer Pfarre geleistet.
„Ich bin da.für“ … Es sind nur „dreieinhalb“ Worte, aus denen sich das Motto zusammensetzt. Dessen vielfältige Bedeutung spiegelt die unterschiedlichen Herausforderungen in unserer Pfarre wider.

Mit „Ich bin da“ geht das Motto vom Gottesnamen aus: Ich bin der „Ich-bin-da“ (Die Bibel, Buch Exodus 3,14). – Gott ist jemand, der auf die Menschen zugeht und seine heilvolle Präsenz verspricht. Eine Aufgabe, die auch wir in unserer Pfarre gemeinsam mit dem Seelsorgeteam, den Hauptamtlichen (Pastoralassistentin, Pfarrmoderator und Pfarrassistent) und den vielen Freiwilligen wahrnehmen. Wir sind auch „da für“ alle Menschen unserer Pfarre. Da für die vielen, die Rat, Hilfe, Schutz oder einfach nur ein Gespräch suchen.

Mit der Übernahme von Verantwortung in unserer christlichen Gemeinschaft setzen Sie aber auch ein Zeichen des „Dafürseins“. Sich für etwas einzusetzen, für etwas zu stehen. Auch dies ist ein wichtiger Antrieb in unserer Pfarre. Gemeinsam sind wir da.für, dass sich unsere Pfarre auch in den kommenden Jahren entwickeln muss! Ich bitte Sie, sich Gedanken darüber zu machen, wer in den nächsten fünf Jahren im Pfarrgemeinderat Verantwortung für die Pfarre übernehmen soll, und ob Sie sich selbst vorstellen können im PGR mitzuarbeiten.

Und so geht es

Dieser Pfarrblattausgabe liegen ein Talente-Folder „Hier bringe ich meine Fähigkeiten ein“ zur Information, sowie eine „Kandidatenvorschlagsliste“ bei. Schreiben Sie die Namen in die Kandidatenvorschlagsliste und werfen Sie diese bis spätestens 18. Dezember 2016 in eine dafür vorgesehene Box.
Schreiben Sie die Namen in die Kandidatenvorschlagsliste und werfen Sie diese bis spätestens 18. Dezember 2016 in eine dafür vorgesehene Box.

Hier befinden sich Boxen

  • Pfarrkirche beim Schriftenstand
  • Gemeindeamt
  • Altstoffsammelzentrum
  • Kaufhaus Sickinger
  • Spar Kefermarkt
  • Briefkasten der Pfarre beim Pfarrheim

oder

  • schicken Sie eine E-Mail mit dem Betreff: PGRWahl 2017 an: pfarre.kefermarkt@dioezese-linz.at

Sollte eine Liste zu wenig sein, liegen noch welche am Schriftenstand in der Kirche auf.

Vorgeschlagen können alle Christinnen und Christen aus der Pfarre Kefermarkt werden, sowie alle, die sich ihr zugehörig fühlen und bis am 31. Dezember 2016 sechzehn Jahre alt sind.

Wenn Sie am 19. März 2017 per Briefwahl wählen möchten, geben Sie das bitte bis 31. Jänner 2017 im Pfarrbüro bekannt.

 

Danke sage ich allen Kindern, Jugendlichen, Frauen und Männern, die durch ihr Mitdenken, Mitgestalten, Mitarbeiten, Mitfeiern, …ermöglichen, dass Kefermarkt auch weiterhin Pfarrgemeinde ist die im Geist Jesu lebt und in der sich Menschen angenommen, begleitet und beheimatet wissen. – Bruno Fröhlich

Das könnte Dich auch interessieren...