Dorfentwicklung

Bauen – Finanzierung

In der Gemeinde fand 2014 die Neuwahl beim Verein “Dorfentwicklung” statt.

Aktuelle Informationen finden Sie auf der Gemeindewebseite – Dorfentwicklung.

„Offene Türme, offene Dörfer“

Mai 2016: Gebäudebrüter in der Gemeinde Kefermarkt gerne gesehen!

Im Frühjahr 2013 wurden im Rahmen der Aktion „offene Türme, offene Dörfer“ des Naturschutzbundes Oberösterreich vier Spezial-Nistkästen im Schloss Weinberg und ein Kasten im Turm der Pfarrkirche für Turmfalken, Dohlen und Eulen montiert. Seitdem sind die komfortablen Ein-Zimmer-Wohnungen heiß begehrt. Heuer haben sich schon vor einiger Zeit insgesamt vier Turmfalken- und ein Dohlen-Brutpaar in den Spezialnistkästen einquartiert. Derzeit sitzen die Weibchen auf ihren Gelegen. Die Brutzeit dauert bei den kleinen Greifvögeln vier Wochen und nach gut zwei Wochen schlüpfen die Dohlen-Jungen. Ende Mai werden die Turmfalken Eltern unterwegs sein, um ihren Nachwuchs, vorwiegend mit Wühlmäusen, zu füttern. Augen auf und einfach nur Staunen!

April 2015: Erfolgreiche Turmfalken-Aufzucht im Kirchturm – Heidi Kurz:
Geduld wird belohnt – nachdem aus den Turmfalken-Eiern im Jahr 2013 und 2014 keine Jungen geschlüpft sind, versuchte es heuer erneut ein Brutpaar den Spezialnistkasten des Naturschutzbundes Oberösterreich (Projekt: „offene Türme, offene Dörfer“) als Brutstätte zu verwenden.
Mittlerweile werden sechs junge Turmfalken von den Elterntieren fleißig mit Nahrung versorgt. Mit etwas mehr als einem Monat sind die Jungvögel flugfähig und werden noch zirka vier weitere Wochen von den Altvögeln betreut. Der Speiseplan der kleinen, rotbraunen Falken ist vielseitig, besteht aber vor allem aus Wühlmäusen. Die effektivste, günstigste und bequemste Art Wühlmäuse im Garten zu reduzieren, ist somit der Erhalt und das Anlegen von Sitzwarten wie Einzelbäume, dichte Sträucher oder auch Ansitzkrücken!
Um Aussagen zur Brutansiedlung dieser Jungfalken in den kommenden Jahren treffen zu können, wurden sie im Alter von zwei Wochen individuell beringt, vermessen, gewogen und farbmarkiert.

Lesen Sie in unserem Beitrag „Offene Türme, offene Dörfer“ über den dritten Brutversuch der Turmfalken im Kirchturm.