Karfreitag

Leiden und Sterben  Jesu
stille Kreuzverehrung tagsüber in der Pfarrkirche Kefermarkt
(wie üblich bitte Blumen mitbringen – danke!)

Am Karfreitag denken wir an das Leiden und Sterben Jesu Christi.

Auch in der Zeit der Corona-Pandemie leiden und sterben Menschen. Viele fühlen sich allein gelassen oder machen sich Sorgen.
Wer ist uns nahe, wenn Finsternis uns bedrängt?

Im Gebet dieses Tages tragen wir unsere persönlichen Karfreitage und die der gesamten Schöpfung vor Gott, der in Jesus Christus einer von uns geworden ist und menschliches Leid bis in den tiefsten Abgrund kennt.

 

Das könnte Dich auch interessieren...